Plein Air: Malen von der Lombardsbrücke

eingetragen in: Blog, Deutsch | 3

Foto: M. Kreisel, 2017

Es gibt dieses nordische Licht und nicht nur Regenschauer! Ab und zu zeigt sich Hamburg von seiner besten Seite mit einem Sonne/Wolken Mix, der die Kupferdächer der Hamburger Innenstadt nur so leuchten ließ. Ich malte den Blick über die Binnenalster, wo alles für die Triathlon Weltmeisterschaft aufgebaut wurde. Daher auch die vielen Zelte auf dem Jungfernstieg.

Dieses Mal habe ich mit einer ausführlichen Skizze in meinem Skizzenbuch begonnen, an der ich mich während des Malprozesses orientieren konnte.

Ca.70% habe ich vor Ort geschafft, den Rest habe ich im Atelier beendet. Es gibt einen der schönsten Blicke, aber es handelt sich auch um einen der lautesteten Punkte in der Innenstadt. Direkt hinter mir verläuft eine der Hauptverbindungs Trassen für Autos und Bahnverkehr. Danach war meine Konzentration durch.

 

Foto Astrid Volquardsen, 2017

 

Blick zum Rathaus, 18×24cm, Öl auf MDF, Astrid Volquardsen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

3 Antworten

  1. Ursula Rohleder
    | Antworten

    Hallo Astrid, ich staune immer wieder, dass Du an so belebten Plätzen stehen kannst
    und malst in aller Ruhe – toll! Aber ein stimmungsvolles Bild.
    Herzliche Grüße
    Ursula

    • Astrid
      | Antworten

      Das war auch hart erarbeitet. In solchen Fällen habe ich immer mit Musik abgestöpselt, die ich sonst im Ateleir abspiele.

  2. Karin Hoh
    | Antworten

    Hallo Astrid,
    habe das Bild lange angeschaut. Ohne dass Du Dich mit den genauen Einzelheiten befasst hast (ich meine Klein-klein-Malerei) hast Du alles Wichtige auf dein Bild übertragen. Super!
    Wenn ich Deine Arbeiten anschaue weiß ich, dass ich noch viel lernen muss. Ich hoffe auf weitere tolle Bilder von Dir.
    Karin

Bitte hinterlasse eine Antwort