Anton Melby im Altonaer Museum

eingetragen in: Blog, Deutsch | 4

 

 

Selten hat mich ein Marine Maler so beeindruckt wie der dänische Künstler Anton Melby. (1818-1875).

Eigentliche habe ich es ja nicht so mit Marine Malern, aber Melby bildet die absolute Ausnahme. Die Ausstellung ist wunderschön gehängt und alle Bilder sind von höchster Qualität. Das Wasser und die Wellen/Wolken leuchten um die Wette. Ein absolutes Muss, wer Seestücke und Wellen mag.

Die Ausstellung läuft nur noch bis Sonntag, dem 4. Februar im Altonaer Museum.

Übrigens mit neuer, ausgezeichneter Gastronomie: Schmidtchen im Museum

4 Responses

  1. Helga v. Pfeil
    | Antworten

    Ja, ich habe die Ausstellung in der letzten Woche gesehen und dabei an Dich gedacht.

  2. Linda Commer
    | Antworten

    Danke Astrid, ich hatte MELBYE fest eingeplant und hätte es ohne Deine Erinnerung glatt vergessen.
    Ich war gestern da, es war überwältigend! Und auch Schmidtchen – bestens. LG Linda

  3. Detlef Topel
    | Antworten

    Da ich absolut auf maritime Malerei stehe, habe ich mir natürlich auch die Ausstellund von Anton Melby angesehen und bin stark beeindruckt. Es sind tolle Bilder, die reise nach Hamburg hat sich absolut gelohnt. Danke für den Tip, ich hätte es sonst glatt verpasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.