Tonwerte

6

Gouache

In meiner vereinfachten Tonwertskala mische ich die Grauwerte an und plaziere sie von oben nach unten. Schwarz ist die Ausgangsbasis und ich mische immer mehr Weiß dazu. Nun vergleiche ich, welche der gemischten Farben dem jeweiligen Tonwert entsprechen. Der Trick besteht darin, dass wenn ich die Augen zusammen kneife, alles zu dem jeweiligenTonwert verschwimmt. (Anmerkung: Ich benutze kein Schwarz zum Abdunkeln der Farben)

Detail: Die Vorleserin, Guoache

Detail: Pastellbild

Das ganze Prinzip funktioniert auch übrigens mit Pastellkreide, ohne das Schwarz zum Abdunkeln genommen werden muss. Das hängt vom Hersteller ab. Ganz dunkle Farben bietet zum Beispiel Sennlier, Unison und Terry Ludwig.

6 Responses

  1. Monika Hofmann
    | Antworten

    Liebe Astrid, es tut immer wieder gut von dir etwas lesen und sehen zu können. Danke.

  2. Kalle Zangerl
    | Antworten

    Danke Astrid
    Kreativ und vorbildlich wie immer
    Gruss Kalle

  3. Svenja
    | Antworten

    Ach, was ist ds schön wieder regelmäßige Blogbeiträge von dir zu lesen :)!!
    Lieber Gruß,
    Svenja

    • Astrid
      | Antworten

      So langsam gewinne ich immer mehr meine Form wieder zurück. Sprich: Koordination, Konzentration, Kraft in Arm und Bein.

  4. Brigitte Renner
    | Antworten

    Liebe Astrid, ich bin schon einige Zeit Eine stille Bewunderin Deiner Arbeit.
    Und möchte Dir gerne Mut zusprechen, die langsamen Genesungsschritte zu „ertragen“.
    Ich habe mich sehr gefreut, wieder ein Lebenszeichen von Dir zu vernehmen. Weiter so!
    Auch dies ist ein Weiterer Schritt zur Heilung.
    Ganz herzlichen Gruß von Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.