Elblotse

10
Lotse
Elblotse, Gouache, 16×16cm, 2020, Astrid Volquardsen

So langsam komme ich richtig in Fahrt. Sowie der Elblotse.

Besonders reizvoll  in der Gestaltung empfinde ich die Kombination aus Skizze, Farbauftrag und freiem Raum. Das bedeutet für mich ein neues Erkunden, was mir wahnsinnigen Spaß bereitet.

10 Responses

  1. Brigitte
    | Antworten

    Hallo Astrid,
    ich weiß, daß ich mich wiederhole… aber Deine Bilder gefallen mir von Mal zu Mal besser!
    Ich freue mich so für Dich, daß das inzwischen wieder so gut klappt.
    Weiter viel Erfolg wünscht von Herzen
    Brigitte

    • Astrid
      | Antworten

      Danke!Ich genieße auch dies wunderschönes Gefühl mit jedem Herzschlag.

  2. Kalle Zangerl
    | Antworten

    Hallo astrid
    Sehr beeindruckend
    Du bist und bleibst ein vorbild für mich
    Es ist so wie ich damals deiner Pastelle entdeckte
    Und jetzt deine bilder die sofort fesseln weil sie das wichtigste herausgestellen
    Lieben gruss
    Kalle

    • Astrid
      | Antworten

      Ja genau. Inwiefern kann ich das Schnickischnacki rauslassen und auf das Wesentliche reduzieren.

  3. werner osterrath
    | Antworten

    Hallo Astrid
    zuerst hat es mich traurig gemacht, was Dir mit Deiner Gesundheit wiederfahren ist…
    um so schöner finde ich es an, Deiner Genesung teilhaben zu dürfen…..
    ……das wesentliche ist es ….. Du zeigst es ..und ich freue mich immer wieder auf neues von Dir.
    Es grüsst Dich Werner aus Nürnberg

    • Astrid
      | Antworten

      Hallo Werner,
      ja es ist Scheiße, was mir widerfahren ist (nennen wir doch das Kind beim Namen). Aber ich habe eine neues Lebenssmotto. Embracing the sucks. (Wörtlich: Die Scheiße umarmen) Stammt aus der US Army.
      „Die Streitkräfte haben keine andere Wahl. Wenn sie sich in der irakischen Wüste oder in den Bergen Afghanistans befinden, können sie diese herausfordernden Erfahrungen nur dann meistern, wenn sie sie annehmen (statt sie zu leugnen oder zu ignorieren).
      Indem wir unser Leben völlig umarmen (auch das was Scheiße ist) stehen wir es durch.“

      Umso mehr freue ich mich, euch bei meiner Genesung teilhaben zu lassen.

  4. Claudia
    | Antworten

    Hallo liebe Astrid,

    du triffst es auf den Punkt, mit deinen Bildern und mit deiner Einstellung zum Leben!!!
    Chapeau!

  5. Anne-Kathrin
    | Antworten

    Liebe Astrid,
    super, wie du wieder das Licht und die Farben gesetzt hast, mit wenigen Strichen und diese stehen lassen, kein Gefissel und Gefummel…das hat uns jetzt auch die letzten drei Tage Tony eindrucksvoll demonstriert. Und du warst auch ganz oft dabei, weil wir, deine ehemaligen Hamburgkursteilnehmer, uns dort wiedergetroffen haben und an dich und deine Kurse gedacht und uns an die schöne Zeit erinnert haben. Also weiter so, du bist in unseren Herzen und danke, dass du uns so teilhaben lässt.
    Liebe Grüsse, Anne :)

    • Astrid
      | Antworten

      Mensch Anne du warst ja auch dabei! Gerade auf Facebook gesehen. Es ist nett, dass ihr alle so an mich denkt. Und es ist besonders nett, das ihr euch an die schöne Zeit erinnert. Ihr seid auch immer in meinem Herzen.

  6. Elke
    | Antworten

    Es ist wie: Tischlein Deck dich 😊.
    Ich freu mich so, für Dich, für mich, für uns alle!
    Liebe Mona-der-Norden-Grüße, Elke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.