Quo Vadis?

Looking back this past year has brought many positive changes and many artistic changes. I`ve learned so much and I loved this experience. My personal growth resonated with my surroundings and it was quite interesting to watch their reactions. I could witness everything from rejection to enthusiasm. This offers deep insight into the human soul. My own as well as into the others. The lesson I’ve learned from another perspective this year: Never quit! Take a break but never quit.

Focus on your own artistic growth and leave behind those people who aren’t willing to understand your development. They just suck away your energy and you don’t want to spend time with them.

It shows me time and again how important it is to be open to all people and situations and to stop judging everything straight away.

Just recently somebody asked me what my life purpose is. Spontaneously I answered to help people find their authentic artistic voice. No hiding behind somebody’s else opinion. Just being yourself. With every right to follow their own artistic growth.

Two interviews show my point of view. The British actress Helen Mirren said:

»Don’t allow the people to make rules for you. Make your own rules. And basically there are no rules. And as I traveled through life I realized more and more that there are less and less rules actually. …People fall into habits so easily and that they imagine that the world is just going to fall apart if they break a habit. That is not the case. It’s a really good idea to break your own rules on a regular basis.«

Even more deeply impressed me Erik Weihenmayer the first blind person to climb the Mount Everest.

»I like to collect experiences, soak in as much as I can. When I am climbing the scariest part is when I am reaching out. I am not exactly sure of what I am going to find.I am hoping and praying and predicting of what I was going looking for. That fear to reaching out into the unknown paralyses people to the point they decide not to reach out at all. For me all the great things that had ever come to me had been had come to reaching out into the unknown. »

 

Never let other peoples opinion stop you of doing things. With my oil painting I reached out into the unknown and the rewards are coming back.

This past year has taught me to sharpen my focus and endure the times when it’s not going as I had hoped it would. You just need to paint crappy paintings in order to succeed.

It has brought so much joy and positive change. 2016 was a really good year.

2017 will be even better.

I am working right now on a new exhibition and this one focuses on the day time of dusk and dawn in my hometown Hamburg. So interesting and challenging motives. I just love it.

 

And I reserved my spot in a painting workshop with Scott Christensen next year. Oh, I am looking forward to learn so much.

 

Of course, I didn’t stop teaching the pastel workshop. There will be one in 2018 in Croatia and it will be in English and German. That will be fun!

 

I am looking forward to my own artistic growth so much. I feel blessed and grateful that I can live the life of an artist in these times.

 

Last but not least thanks to all the people out there who have crossed my path this year. You’ve made it a very special one.

 

slogan2017

18 Responses

  1. Heike Hesse
    | Reply

    Liebe Astrid,
    vielen Dank für Deine Worte. Kaum kann ich glauben, das bei Deinen Bildern negative Rückmeldungen vorkommen. Aber ja das gibt es leider immer. Wie sehr die Pastellmalerei berührt und herausfordert stelle ich bei meiner eigenen Malerei immer wieder fest. Deine Bilder Pastell- und Ölgemälde finde ich großartig. Und das sage ich nur sehr selten! Deine neuen Ölbilder werden für mich immer besser und immer spannender von deiner Motivauswahl . Freue mich auf das was bei Dir neues im Jahr 2017 entsteht. Dir herzliche Grüße und einen guten Rutsch
    Heike Hesse aus Freiburg ( weißt du noch wer ich bin?)

    • Astrid
      | Reply

      Na klar weiß ich das noch!
      Danke für deine Worte.

  2. Gabi Rente
    | Reply

    Liebe Astrid, auch ich danke Ihnen für die wohltuenden Worte zum Jahresende. Sie und Ihre Bilder strahlen doch um die Wette! Ein strahlendes neues Jahr, Freude, Gesundheit, Glück und Segen auf allen Wegen wünscht Gabi

    • Astrid
      | Reply

      Hallo Gabi, danke für die Wünsche.

  3. Brigitte Shaw
    | Reply

    Hello Astrid,
    I have been watching your work for a long time and am finding your adventure into oils exciting. Each new one enthralls me. However, it is the pastels that I love. If you ever make it to Australia, Melbourne in particular, and run workshops here, I would definitely be attending. Meanwhile I will continue to get pleasure out of the progress you are making.
    I wish you luck and success.
    Brigitte from Melbourne

    • Astrid
      | Reply

      Thanks for your encouraging words. Well, Melbourne would be definately worthwhile a trip.

  4. Elisabeth Tosta
    | Reply

    Liebe Astrid,

    auch ich bin begeistert von deinen Ölbildern, deine Pastelle haben mir schon immer gefallen. Ich habe im Bekanntenkreis auch gemerkt, dass da nicht jeder meine Begeisterung teilt. Aber das sollte dich wirklich nicht interessieren, man kann und muss es nicht jedem recht machen. In Öl malst du anders, bei mir kommt eine andere Stimmung an. Ich möchte dich ermutigen, weiter auf deinem eigenen Weg zu gehen. Ich freue mich auf neue Bilder von dir und hoffe, bei dir auch mal einen Ölmalkurs besuchen zu können. Alles Gute und viel Erfolg und Spaß an der Sache – Elisabeth (Stuttgart)

    • Astrid
      | Reply

      Hallo Elisabeth,
      danke auch dir für deine ermutigenden Worte. Den Ölmalkurs plane ich für März 2018!

  5. Cheri Ginsburg
    | Reply

    Well said Astrid! You continue to be an inspiration! Will look forward to seeing where your creativity takes you in 2017!!!

    • Astrid
      | Reply

      Hi Cheri,
      so good to hear from you and I am glad if I can inspire all the other artist.

  6. Andreas Sprenger
    | Reply

    Sehr geehrte Frau Volquardsen,

    ihre Bilder und ihr Blog strahlen eine solche Ruhe und Sicherheit aus, dass man (Mann) gar nicht dran denkt, dass Sie mal zweifeln könnten. Aber auffällig ist die Weiterentwicklung ihrer Bilder – als Laie verfolgt man das gespannt und erfreut. Deswegen werden die »alten« ja nicht schlechter – aber sie sind eben das Fundament für das weitere. Ich schaue mir verhältnismäßig oft Ausstellungen von Künstlern an – und denke dann bei mir, dass sich eine gute Idee, eine gute Art des Malens über Jahre hinwegzieht – immer das selbe. Bei Ihnen ist das nicht der Fall – wie entzückend ist denn das Mädchen gelungen, das in irgend etwas hineinschaut? Lebendig, leichtfüßig – da erzählt ein Bild eine ganze Geschichte. Und wenn man etwas so mit Leidenschaft macht wie Sie – dann verstehen das nicht alle Menschen. Aber das spielt nun wirklich keine Rolle.

    Ich wünsche Ihnen ein gelungens neues Jahr – und denken Sie an alle, die als kleines »Aus im Alltag« erfreut in Ihren Blog eintauchen dürfen.

    Andreas Sprenger

    • Astrid
      | Reply

      Hallo Herr Sprenger,
      wow, das trifft genau den Kern der Sache. Wie wunderschön ist es, wenn die Weiterentwicklung von außen gesehen und verstanden wird und es spannend bleibt meine Bilder anzuschauen.
      Vielen Dank für Ihre tollen Worte.

  7. Anya Lothrop
    | Reply

    Danke für die tollen Worte! :-)

  8. werner osterrath
    | Reply

    Hallo Astrid !
    Bessere,schönere,und motivierende Worte braucht es nicht.Auf diesen Beitrag werde ich mich bestimmt besinnen,wenn es mal wieder nicht so geht wie ich es möchte……(Bildaufbau,goldener Schnitt, Farbzusammensetzung..) jeder Schritt bedeutet lernen . Aus der vergangenheit für die Zukunft….
    Ich werde auch in Zukunft meine Gedanken zu deinen wunderschönen Bildern loslassen.
    Meine Zeit in Hamburg wird durch deine Bilder immer wieder zurückgeholt,und bleibt so sehr guter Erinnerung.
    Motiviert grüßt dich Werner und Frau aus Nürnberg……
    Danke

  9. Diane Leifheit
    | Reply

    Hi Astrid
    I too am taking a chance on oil. I took a workshop with Mark Bodges -a Richard Schmid protegee – in Vermont this fall. I have not completely immersed – still so in love with pastel. It is a different kind of mess.
    Snow falling here like it means it for the New Year. Wishing you many adventures to come!
    Artliveslong, Diane

    • Astrid
      | Reply

      Hi Diane,
      so good to hear from you again. I know excactly what you’re talking about.

  10. Kalle Zangerl
    | Reply

    Hallo Astrid
    Es macht wie immer großen Spaß deinen Blog zu lesen.
    Aber das Beste ist, in deinem Blog zu stöbern oder ihm zu folgen….und mit dir und von dir all an deinen Erfahrungen teilhaben zu können.,deinen Weg zu verfolgen und natürlich soviel von dir zu lernen
    Dafür möchte ich dir danken,
    Für 2017 wünsche ich dir und deiner Familie alles liebe und gute ,Glück und weiterhin Erfolg und Inspiration.
    Der Weg ist das Ziel
    Kalle

    • Astrid
      | Reply

      Hallo Kalle,
      danke für deine lieben Worte. Auch dir wünsche ich von herzen alles Gute und das die kreativen Funken nur so fliegen. Vor allen Dingen aber Gesundheit!

Leave a Reply

Your email address will not be published.